Telefonaktion des Programmbotschafters Prof. Dr. Ingo Froböse am 27. September

Prof. Dr. Ingo Froböse, Universitätsprofessor an der Deutschen Sporthochschule in Köln und Botschafter für das Programm „Älter werden in Balance“, steht Anruferinnen und Anrufern am 27. September 2017 in einer Telefonaktion zum Thema Bewegung im Alter Rede und Antwort.

Interessierte Leserinnen und Leser der Tageszeitungen Märkische Oderzeitung (11-13 Uhr), Kölner-Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau (14-16 Uhr) und Saarbrücker Zeitung (16-18 Uhr) können sich unter der Telefonnummer 0800-0000415 informieren. Um möglichst vielen Anrufern gerecht zu werden, konnte auch Prof. Dr. Klara Brixius, ebenfalls Universitätsprofessorin an der Deutschen Sporthochschule in Köln, gewonnen werden.

Wie kann Bewegung im Alter funktionieren? Welche positiven Effekte hat Bewegung im Alter? Welche Art der Bewegung ist empfehlenswert? Wie kann ich Bewegung in meinen Alltag integrieren? Diesen und weiteren Fragen werden sich beide Experten stellen.

Tatsächlich zeigen neuere Forschungsergebnisse, dass Bewegungsprogramme und -aktivitäten im fortgeschrittenen Alter präventiv wirken. Insbesondere ältere Menschen profitieren schon von mäßig intensiven Bewegungsaktivitäten im Alltag.

Programmbotschafter Prof. Dr. Froböse ist Mitentwickler des Alltagstrainingsprogramms (ATP). Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) zeigt Frauen und Männern ab 60 Jahren, wie mehr Bewegung in den Alltag integriert werden kann, um die Gesundheit aktiv zu fördern. Im ATP-Kurs erfahren Sie, wie leicht es ist, alltägliche Tätigkeiten als Trainingsmöglichkeit zu nutzen, überall und zu jeder Zeit. Wo und wann ein ATP-Kurs in Ihrer Nähe stattfindet, erfahren Sie unter https://www.aelter-werden-in-balance.de/nc/atp/kurs-datenbank/

Sie haben Interesse an weiteren Tipps von unserem Experten? Dann folgen Sie diesem Link und erfahren Sie, wie Sie zu jeder Jahreszeit gut vorbereitet in Bewegung bleiben können: https://www.aelter-werden-in-balance.de/aktiv-werden/tipps-von-unserem-experten/