6. Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“

„Ressourcen im Alter stärken –
Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige“

Die 6. BZgA-Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“ am 16. Mai 2019 in Berlin widmet sich dem Thema „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige“. Ziel der Bundeskonferenz ist es, Möglichkeiten der Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen sowie für Pflegebedürftige aufzuzeigen und zu diskutieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Bewegungsförderung, von der sowohl noch nicht pflegebedürftige als auch bereits beeinträchtigte ältere Menschen profitieren und die ein wichtiger Faktor zur Förderung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität und Teilhabe ist.

Zielgruppe der Konferenz sind Fachleute aus Politik, Wissenschaft und Praxis, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen sowie von Seniorenorganisationen, Leitung und Mitarbeitende von Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Pflege.

Programm:

Vormittag:

  • Begrüßung
  • Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse (Universität Heidelberg)
  • Podiumsdiskussion:

    • Wie können Gesundheit und Selbstständigkeit von älteren Menschen und von Pflegebedürftigen gefördert und ihre Lebenswelten gesundheitsförderlicher gestaltet werden? Wie kann die Gesundheit pflegender Angehöriger gefördert werden?


Nachmittag:

Parallele Foren

  • Forum 1: Mobilität, Teilhabe und Lebensqualität älterer Menschen fördern, Pflegebedürftigkeit hinausschieben
  • Forum 2: Gesundheits- und Mobilitätsförderung für Pflegebedürftige
  • Forum 3: Gesundheitsförderung und Unterstützung für pflegende Angehörige
  • Forum 4: Demenz (Früherkennung und Prävention, Unterstützung für Menschen mit Demenz)


Zum Anmeldeformular