Koordinationstraining

Foto: Eine Gruppe von Senioren bei Gymnastikübungen in einem Stuhlkreis

Alltag und Sport haben mehr gemeinsam, als man vielleicht meint: So unterschiedlich die Bewegungsabläufe auch sein mögen, gesteuert werden sie immer von Ihrer Koordinationsfähigkeit. Gemeint ist damit das harmonische Zusammenwirken von Muskeln und Sinnesorganen. Eben dieses Zusammenspiel lässt sich mit gezieltem Koordinationstraining verbessern. Sich orientieren zu können, gehört ebenso dazu wie die Fähigkeit, im Gleichgewicht zu bleiben. Koordination sorgt also zum einen dafür, dass der Mensch zum Beispiel Fahrrad fahren kann. Viel wesentlicher jedoch ist, dass diese Fähigkeit ihn sicher durch den Alltag bringt.

Trainieren Sie Ihre Koordination. Für mehr Sicherheit im Alltag.

Koordination ist nicht angeboren, sondern eine Sache der Übung. Wussten Sie, dass ältere Menschen, welche regelmäßig und gezielt ihre Koordination trainieren, vergleichbar schnell reagieren wie untrainierte junge Menschen? Tatsächlich werden Sie nach den ersten regelmäßigen Übungen sehr bald feststellen, dass Sie besser das Gleichgewicht halten können. Auch Ihre Reaktionen werden deutlich schneller. Und das nutzt Ihnen Tag für Tag, auf unebenen Wegen ebenso wie bei einer unvorhergesehenen Bremsung des Busses. Oder denken Sie an die Tücken von Herbst und Winter, wenn nasses Herbstlaub und Schnee den Gang zum Supermarkt zur Rutschpartie werden lassen. Schnelle Reaktionen können Stürze abfangen - eine gute Koordination schützt Sie also vor Verletzungen.

Ihr Körper im Einklang - mit dem richtigen Koordinationstraining

Falls Sie eine Schwäche für Tanzen oder Aerobic haben, dann nur zu! Hier steht das Vergnügen im Mittelpunkt, sich gemeinsam mit anderen bei Musik zu bewegen. Und wer mit Spaß bei der Sache ist, merkt kaum, wie er ganz nebenbei Rhythmusgefühl, Gleichgewicht und Orientierung trainiert.

Wasserliebhaber entwickeln vielleicht eher Freude an Aquafitness: Bei motivierender Musik schwebt man förmlich im Wasser, muss aber mit Arm- und Beinbewegungen den Körperschwerpunkt in der Waage halten. Eine perfekte Übung fürs Gleichgewicht!

Wenn Sie sich lieber an Land und in der freien Natur bewegen, kann Nordic Walking das Richtige für Sie sein. Unterstützt von Stöcken, die Skistöcken recht ähnlich sehen, wandern Sie an der frischen Luft. Hier verbirgt sich das Koordinationstraining in der gegengleichen Bewegung von Armen und Beinen.

Auch Ihr Körper mag Abwechslung. Schenken Sie ihm also immer wieder neue Erlebnisse: Ballsportarten wie Fußball, Tennis, Badminton und Tischtennis eignen sich hervorragend, um die Reaktionsfähigkeit zu üben. Je vielseitiger, desto besser - einzig Ihre Vorlieben entscheiden.

Koordinationsfähigkeit im Alltag fördern

Auch im Alltag lassen sich ganz einfach kleine Übungen einbauen, die keine Mühe kosten und gute Laune machen. Balancieren Sie mal wieder auf Fliesenfugen. Auch beim Zähneputzen vergnüglich auf einem Bein zu stehen, ist ein wirkungsvolles Training. Sind Sie Rechtshänder? Dann putzen Sie sich die Zähne doch mal mit der linken Hand. Das mag sich seltsam anfühlen, aber Ihr Gehirn freut sich über die ungewohnte Aufgabe!