Gesunder Körper, gesunder Geist

Foto: Senior bei der Gartenarbeit

Körperliche Bewegung tut rundum gut. Doch warum ist das eigentlich so? Wo ist die Ursache des Wohlbefindens zu suchen, das sich fast unweigerlich einstellt, wenn der Mensch – ganz gleich welchen Alters – an der frischen Luft wandert, schwimmen geht oder sich mit Gleichgesinnten zum Tanzen trifft?

Die Gründe sind vielfach und doch auf einen einfachen Nenner zu bringen: Weil Bewegung Kraftstoff für Körper und Seele ist. Wer sich zu bewegen beginnt, erlebt ja auch das Vergnügen, Neues an sich selber zu entdecken: Welche Bewegungsart bereitet mir Spaß und Freude? Welche schenkt mir das Gefühl wohliger Entspannung, welche bringt mir eher das Gefühl neuer Kraft?

Den wichtigsten Schritt in die richtige Richtung machen Sie, indem Sie einfach anfangen. Ihre ersten positiven Erfahrungen können nämlich zum Meilenstein werden. Genau dann, wenn Sie plötzlich mehr Vitalität spüren, gleichzeitig auch das schöne Gefühl gewachsenen Selbstvertrauens. Die Rückmeldung von Körper und Seele lautet also „Gute Sache, bitte mehr davon!“

Mit diesem Wohlbefinden werden Sie wieder und wieder belohnt, wenn Sie weitermachen. Und seien Sie zuversichtlich! Auch die Wissenschaft hat längst belegt, dass Menschen, die vertrauensvoll auf ihre Zukunft blicken und das Leben in vollen Zügen genießen, deutlich länger fit bleiben.

Der amerikanisch-israelische Medizinsoziologe Aaron Antonovsky entwickelte in diesem Zusammenhang die Theorie der sogenannten „Salutogenese“. Der Begriff setzt sich aus dem lateinischen „salus“ (Gesundheit, Heil, Glück) und dem griechischen „genese“ (Entstehung) zusammen und bedeutet so viel wie „Gesundheitsentstehung“. Antonovsky erforschte, warum der Mensch gesund bleibt oder wie er wieder gesund wird. Kurz gesagt: Wie entsteht Gesundheit? In vielen Studien fand Antonovsky heraus, dass die Möglichkeit, positiven Einfluss auf die eigene Gesundheit zu nehmen, große Bedeutung im Leben hat. Menschen, die ihr Leben als sinnvoll empfinden, sehen Alltagsanforderungen als lohnenswerte Herausforderung an – und Gesundheit als attraktives Ziel.