Seniorentanz – geselliges Vergnügen

Ein Senioren Paar tanzt zusammen auf der Terasse

Zu schöner Musik übers Parkett gleiten, dem Rhythmus von Walzer oder Volkstanz folgen und das alles in einer netten Gruppe – beim Seniorentanz ist beste Laune garantiert. Für viele Menschen ist Tanzen die schönste Freizeitbeschäftigung überhaupt. Mit gutem Grund: Tanzen bringt Spaß und Lebensfreude.

Vielfältig gesund

Dass man sich dabei unterhalten kann und wie von selbst neue Bekanntschaften knüpft, ist mit das Schönste daran. Wer tanzt, sorgt außerdem aktiv für seine körperliche Gesundheit. Denn ob Sie zu zweit einen Tango oder in der Gruppe einen traditionellen Volkstanz üben, immer trainieren Sie dabei Ausdauer und Rhythmusgefühl, Reaktionsfähigkeit und Beweglichkeit.

Tanzen können Sie praktisch überall. In fast allen Städten und Gemeinden werden die unterschiedlichsten Seniorentanzkurse angeboten: Standardtänze und Jazztanz, Bauchtanz und Salsa, Sitztanz und Stepptanz, Volkstanz und Rollatortanz. Informationen und Adressen finden Sie unter anderem beim Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband und unter www.tanzsport-portal.de.

Alles, was Sie zum Tanzen mitbringen müssen, ist die Freude an der Bewegung bei Musik. Körperliche Voraussetzungen gibt es praktisch keine. Nur wer unter Schwindelanfällen oder neurologischen Störungen leidet, sollte sich vorher beim Arzt beraten lassen. Noch ein Tipp: Die meisten Krankenkassen fördern das Tanzvergnügen im Rahmen ihres Bonusprogramms.